Implantate

Implantate – starker Biß !

Implantate können das Fundament für unsichtbaren Zahnersatz sein. Das bio-logische Einbringen von Zahnimplantaten aus Titan oder Hochleistungskeramik  ist ein wichtiger Behandlungsschwerpunkt unserer Praxis. Wir  haben auf diesem Gebiet zertifizierte Fachkenntnisse erworben.

Implantationen finden fast immer unter örtlicher Betäubung statt. Mit den modernen Betäubungsmitteln müssen Sie keine Angst vor Schmerzen haben. In speziellen Ausnahmefällen können wir bei uns in der Praxis in Zusammenarbeit mit einem Narkosearzt unter Vollnarkose implantieren. Durch schonende Implantationsverfahren müssen Sie auch keine Sorge vor Schmerzen  nach der Implantation haben, wenn die Betäubung nachläßt. Sie sind schnell wieder „fit“ nach der Implantation.

Implantationen erfordern umfangreiche Kenntnisse aus den Bereichen Prophylaxe, Parodontologie (Zahnfleischbehandlungen), Implantologie und zahnärztliche Prothetik.  Es gibt heute faszinierende minimalinvasive Implantationstechniken, welche die Gewebe schonen und die körpereigene Regeneration aktivieren (http://www.gabd.org/Patient.aspx).

Dort wo früher eine Lücke klaffte, kann heute unsichtbarer Zahnersatz auf einem Implantat fest verankert sein. 
Das Einsatzgebiet für Implantate reicht von einer Einzelzahnlücke bis hin zur festen Verankerung von Prothesen. Bei Einzelzahnlücken, bei denen die Nachbarzähne karies- und füllungsfrei sind, können Implantate ein Segen sein, da man die Nachbarzähne nicht für eine Brücke beschleifen muß.

Implantate aus Keramik

Implantate aus Hochleistungskeramik

Es geht also keine Zahnsubstanz verloren. 
In einer Lückensituation, bei der nicht genügend Zähne für eine Brücke vorhanden sind, können zusätzliche Pfeiler eingesetzt werden, um festsitzende Kronen oder Brücken zu ermöglichen.

Bei einer ungünstigen Pfeilersituation für herausnehmbaren Zahnersatz, kann man zusätzliche Pfeiler in Form von Implantaten einsetzen und so den Zahnersatz sicher verankern. 
Bei ungenügendem Halt von Totalprothesen, kann man die Prothesen sicher auf Implantaten verankern.

Es bibt nur wenige Materialien, die ein dauerhaftes Einwachsen in den Kieferknochen ermöglichen und Kaudruckstabil sind. Dentalimplantate bestehen entweder aus Titan oder Zirkondioxidkeramik. Titanimplantate gibt es bereits seit mehreren Jahrzehnten. Zirkonimplantate git es seit einigen Jahren. Beide Materialien habe Ihre Vor- und Nachteile.

Bei uns kommen verschiedene Implantatsysteme zum Einsatz. Wir setzen häufig einteilige Zahnimplantate ein. Diese zeichnen sich durch besondere Stabilität aus und haben außerdem den Vorteil, daß keine Bakterien ins Implantatinnere gelangen können.

Unser Leistungsspektrum Implantate untergliedert sich in folgende Bereiche:

  • Bio-logisches Inserieren  von Keramikimplantaten aus hochfester Zirkondioxidkeramik
  • Bio-logisches Inserieren  von Titanimplantaten
  • Geweberegeneration
  • Gewebeaufbau
  • Bio-logischer Sinuslift
  • Sofortimplantationen (Zahn entfernen und sofort ein Implantat an dieser Stelle einsetzen)
  • 3D Röntgendiagnostik mit DVT