Kiefergelenk Zähneknirschen

Kiefergelenk und Zähneknirschen – der richtige Biß !

KrokodilZähnepressen, Zähneknirschen, Kopfschmerzen, Ohrengeräusche, Neuralgien, Mundöffnungsschwierigkeiten, Schmerzen in der Kaumuskulatur oder im Kiefergelenk können durch eine Fehlstellung des Unterkiefers beziehungsweise der Kiefergelenke ausgelöst oder beeinflußt werden.  Solche Störungen des Kausystems werden unter dem Begriff der cranio-mandibulären Dysfunktion (CMD) geführt. Eine Reihe weiterer Faktoren kann eine CMD beeinflussen: Haltungsstörungen, Arthrose, Rheuma, Arthritis, Genetik, Kieferorthopädie, Zahnfehlstellungen, schlecht justierter Zahnersatz, Unfälle mit Gesichtsbeteiligung, psychische Belastungen u.vm.

Meist ist den Patienten nicht bewußt, das sie eine Funktionsstörung des Kausystems haben.

Folgende Fragen können helfen eine CMD zu erkennen:

  • Leiden Sie unter Kopfschmerzen ?
  • Fühlt sich Ihr Nacken verspannt an ?
  • Fühlt sich morgens die Gesichtsmuskulatur verspannt an ?
  • Ist die Mundöffnungsbewegung Schief ?
  • Ist die Mundöffung zu gering bzw. eingeschränkt ?
  • Hakt oder knackt das Kiefergelenk ?
  • Bemerken Sie Abschliff bzw. Abrieb an Ihren Zähnen ?

Eine cranio-mandibuläre Dysfunktion kann ihre Schäden an den Zähnen, dem Zahnhalteapparat, dem Kiefergelenk, der Kaumuskulatur oder der Haltung (Wirbelsäule) hinterlassen. Sie muß häufig interdiszipinär behandelt werden (http://www.dgzmk.de/patienten/patienteninformation/kiefergelenkbeschwerden.html).

Unser Leistungsspektrum Funktionstherapie untergliedert sich in folgende Bereiche:

  • Instrumentelle Funktionsdiagnose
  • Manuelle Funktionsdiagnose
  • Schienentherapie
  • Selektive Einschleiftherapie
  • Bisslagekorrektur
  • Zusammenarbeit mit Physiotherapeuten